Stadtfest mit besonderen Anlässen

Die Einweihung eines Kirchenfensters, 30 Jahre Solidarnosc und 20 Jahre demokratische Selbstverwaltung Polens

Zum Stadtfest unserer Partnerstadt Brzeg Dolny, das vom 11. bis 13.06.2010 stattfand, waren Delegationen aus Kovel / Ukraine, Cherniachowsk / Russland und Barsinghausen angereist. Die Begrüßung der Delegationen fand im Schloss mit einem Konzert der Werke Fr. Chopins statt. In Polen wird das Fr.-Chopin-Jahr besonders begangen.

Das Programm für die Delegationen war wie immer interessant und reichhaltig. Die Gastfreundschaft und die Herzlichkeit, mit der man sich begegnet, sind bemerkenswert.

Der Höhepunkt dieses Stadtfestes war die Einweihung eines Kirchenfensters aus Anlass des 30jährigen Bestehens der freien Gewerkschaft Solidarnosc und des 20 jährigen der demokratischen Selbstverwaltungsorgane in Polen.

Das Fenster zeigt die Gestalt Jesu und mit der Inschrift: Jesu, ich vertraue dir. Am unteren Rand stehen die Aufschriften: Solidarnosc 1980 mit Symbol, Selbstverwaltung 1990 mit dem Symbol der Stadt und als Spender: Bürger der Stadt 2010.

Die Beziehungen zwischen „Solidarnosc“ und der katholischen Kirche in Polen haben einen besonderen Charakter. Seit Beginn der Bewegung „Solidarnosc“, gerade in den Zeiten der Verfolgung durch den kommunistischen polnischen Staat, hat die katholische Kirche den Aktivisten der Solidarnosc stets Unterstützung und Schutz gewährt. Eine besondere moralische Unterstützung kam auch vom polnischen Papst. Die Bewegung der Solidarnosc hat in hohem Maße zur Befreiung vom Kommunismus und letztendlich auch zum Fall der Berliner Mauer beigetragen.

In der Stadt Brzeg Dolny gab und gibt es eine starke Solidaritätsbewegung. Das war auch der Grund, aus Anlass des 25jährigen Bestehens der Solidarnosc dem Führer und ersten frei gewählten Präsidenten Polens, Lech Walesa, die Ehrenbürgerwürde anzutragen, die von ihm auch angenommen wurde.

Am Sonntag, den 13.06., fand dann im Rahmen eines feierlichen Hochamtes, das der niederschlesische Kardinal H. Gulbinowicz zelebrierte, die Einweihung statt. Der Kardinal ist ebenfalls Ehrenbürger der Stadt. Als weiterer Ehrenbürger nahm der polnische Senator und ehemalige Leiter des polnischen „Instituts für Nationales Erinnern“ ( polnische „Gauckbehörde“) an der Messe teil.

Auch der Barsinghäuser Josef-Michael Samol, erster Ehrenbürger der Stadt Brzeg Dolny seit 1997, der zusammen mit einer Delegation der Stadt und des Vereins für Städtepartnerschaften zum Stadtfest angereist war, nahm an der Messe teil.

Zur Delegation gehörten als Vertreter des Rates der Stadt Barsinghausen die stellvertretende Ratsvorsitzende Angelika Dürbaum-Betsch und der Leiter der Fraktion der CDU im Rat, Karl-Heinz Neddermeier, mit seiner Frau. Der Verein wurde durch das Vorstandsmitglied Andreas Brinkmann vertreten.

Am Hochamt nahmen auch der frühere Bürgermeister und jetzige Wojewode Niederschlesiens Alexander Marek Skorupa, der jetzige Bürgermeister St. Jastembski und der gesamte Rat sowie alle Honoratioren der Stadt Brzeg Dolny teil. Die Messe wurde von insgesamt 7 Priestern und dem Kardinal zelebriert. Die Teilnahme von Ehrenformationen mit Traditionsfahnen bildete zusätzlich einen festlichen Rahmen.

Zu Beginn des Projekts „Kirchenfenster“ hatte sich der Vorsitzende des Rates der Stadt Brzeg Dolny an J.-M. Samol mit der Bitte um eine persönliche Spende gewandt. Samol sprach weitere Persönlichkeiten Barsinghausens an mit der Bitte, ebenfalls zu spenden. Die Angesprochenen Bürgermeister W. Zieseniss, Pfarrer Müller von der St. Barbara Kirche, Rosemarie Struß, Stell.vertr. Bürgermeister Dr. M. Matthiesen, Stellvertr. Bürgermeisterin M. Scheibe, Altbürgermeister K.-D. Richter und auch der Europaverein haben sofort ihre Bereitschaft zu spenden erklärt.

So konnte der Stiftung „Zur Entwicklung der Stadt Brzeg Dolny“, die das Projekt finanziell betreut, ein namhafter Betrag überwiesen werden. Auch bei der Begrüßung der Delegationen der Partnerstädte am Freitag, 11.06., wurden dem Bürgermeister noch Einzelspenden überreicht.

Die Unterstützung seitens der Barsinghäuser für das Projekt hat bei den Offiziellen und den Bewohnern der Stadt Brzeg Dolny, für die das Kirchenfenster von sehr großer Bedeutung ist, einen tiefen Eindruck hinterlassen. Dies wurde auch in allen Dankesansprachen deutlich.
Die Freundschaft zwischen Brzeg Dolny und Barsinghausen hat eine weitere Stärkung erfahren.

Unsere Termine

Juli 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       
August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Besucher

Newsletter An-/ Abmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

anmelden
abmelden

 



Datenschutzerklärung

Powered by  SuperMailer

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.